Frag Papa! – 10 Ratschläge zur Optimierung Ihres Windparks

Claudio Papa, Geschäftsführer der pure. energy GmbH, einem unabhängigen Spin-off der von Vestas übernommenen Availon GmbH, ist sich sicher: „In jedem Windkraftprojekt stecken Optimierungspotenziale, die nur aufgedeckt werden müssen.“

Mit diesem Newsletter eröffnet er Ihnen 10 Möglichkeiten, wie die Profitabilität Ihres Windparks weiter verbessert werden kann.

1. Prüfen Sie Ihre DV-Konditionen

Lassen Sie den Marktwert Ihres produzierten Stroms ermitteln! Profitieren Sie von möglichen Mehrerlöspotentialen, indem Sie Ihre Direktvermarktungskosten senken.

2. Sind Dienstleistungen doppelt vergeben?

Prüfen Sie, ob Leistungen im Bereich der technischen Betriebsführung nicht durch Ihren Full-Service- Vertrag abgedeckt sind. Überschneidungen und Doppelvergaben von Leistungen sind keine Seltenheit. Dasselbe gilt auch für Ihren Versicherungsschutz.

3. Ziehen Sie Experten zu Rate

Lassen Sie Ihr Projekt von einem unabhängigen Dritten prüfen oder führen Sie eine Benchmark Analyse durch. So decken Sie Optimierungspotenziale schnell und zuverlässig auf. Optimierung heißt auch, Probleme zu erkennen und zu lösen – lassen Sie sich dabei von Experten unterstützen.

4. Intelligentes Wartungsmanagement

Hohe technische Verfügbarkeit ist wichtig – eine hohe energetische Verfügbarkeit wichtiger! Fallen Service-Einsätze wiederholt in windstarke Zeiten, verliert Ihr Windpark unnötig Produktionskraft. Beachten Sie die Windverhältnisse bei der Disposition Ihrer Maßnahmen. Bei größeren Windparks sollten Sie sich über die Rentabilität eines Leistungsforecast informieren.

5. Seien Sie offen für technische Upgrades

Lassen Sie sich beraten, welche technischen Maßnahmen an Ihren WEA durchgeführt werden können. Überprüfen Sie dabei immer kritisch die Wirtschaftlichkeit Ihrer Schritte – auch einen möglichen Weiterbetrieb nach 20 Jahren Laufzeit.

6. Auch mit Banken kann nachverhandelt werden

Sprechen Sie mit Ihrer Bank, ob und wie Sie von der Niedrigzinsphase durch eine Umfinanzierung profitieren können. Fragen Sie alternativ bei anderen Instituten oder Investoren an: So sammeln Sie Argumente und vergrößern Ihren Verhandlungsspielraum.

7. Techn. Performance-Analyse

Lassen Sie Ihre Leistungskennlinie, Gondel- und Blattausrichtung überprüfen, um mögliche Abweichungen festzustellen. Schon kleine Ungenauigkeiten können zu spürbaren Ertragsverlusten führen.

8. Prüfen Sie regelmäßig Ihre Verträge und schaffen Sie Anreize

Wechsel oder Nachverhandlungen haben das Potenzial, die laufenden Kosten zu senken. Profitieren Sie vom steigenden Wettbewerb und Kostensenkungen. Gestalten Sie Verträge erfolgsorientiert und vergeben Sie Dienstleistungen modular.

9. Neuer Serviceanbieter

Freie und Multibrand-Serviceanbieter bieten gute Leistungen zu attraktiven Preisen: Wenn Sie mit Ihrem aktuellen Servicepartner unzufrieden sind, nutzen Sie diese Alternative! Freie Serviceanbieter sind auf Wartungsarbeiten spezialisiert und konzentrieren Knowhow auf die Instandhaltung und Optimierung Ihrer WEA. Ein Multibrand-Serviceanbieter schafft Synergien im Portfolio und ebenfalls Kostensenkungspotential.

10. Seien Sie up-to- date und spielen Sie Ihre Daten zurück

Verfolgen Sie die Entwicklungen in der Branche und bringen Sie sich in Fachverbände ein: So profitieren Sie von neuen Ansätzen und Erfahrungen anderer. Teilen Sie im Gegenzug Ihr Wissen und verifizieren Sie Ihre Umsetzungen auch im Nachgang. Gutachter und Experten werden es Ihnen danken.

Um Ihr wirtschaftlich erfolgreiches Windprojekt umzusetzen, mussten Sie viele wichtige Schritte machen. Lassen Sie sich von diesem Weg nicht abbringen und gehen Sie mit uns noch einen Schritt weiter. Sie profitieren von Ihrem Mut und unserer Erfahrung, indem Sie einen kritischen und unverstellten Blick von außen zulassen. Gerne führen wir für Sie eine kostenlose Grobanalyse durch – denn als Kunde der pure. genießen Sie die Vorteile des erfolgsorientierten Ansatzes unseres Vergütungskonzeptes. Sie gehen kein finanzielles Risiko ein – die pure. partizipiert nur an Mehrerlösen, die Projekte durch die angewandten Optimierungsmaßnahmen, Konzepte und Lösungen nachweislich erwirtschaften.

Herzliche Grüße,
Ihr Claudio Papa

Hintergrund:

Nach langjähriger intensiver und vertrauensvoller Arbeit kauft Geschäftsführer Claudio Papa Anfang 2017 die ehemalige Availon Energy Management GmbH – eine ehemalige Schwestergesellschaft des Serviceanbieters der Availon GmbH – aus der Vestas-Gruppe raus. Das seitdem unter pure. energy GmbH firmierende Unternehmen bietet Beratung und Lösungskonzepte zur Optimierung von Windenergieprojekten unabhängig und flexibel an. Das Fundament bildet die vielseitige Erfahrung des Teams um Claudio Papa aus allen Bereichen rund um den Windenergiesektor.

 

www.erneuerbareenergien.de/10-ratschlaege-zur-optimierung-ihres-windparks

...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.